Aus diesem Grund möchten wir unseren Büttenrednerinnen den größten Respekt zollen, denn wir alle wissen, dass es nicht einfach ist, vor einem großen Publikum Reden zu halten und „cool“ zu bleiben. Vor allem dann, wenn es im Saal mal etwas unruhiger zugeht.

Adele Schmitt

Rednerin der ersten Stunde, seit 1973 im Verein. Mittlerweile eine Koryphäe in der Bütt. Eröffnet von Anfang an jeden Abend das Programm. "So ein Mann" wurde zu ihrem persönlichen Evergreen und wird immer wieder (auch wenn das Lied nicht im Programm steht) am Ende ihrer Reden als Zugabe vom Publikum gefordert.



Ingeborg Martin

Ein weiterer Stern am Kaicher "Büttenhimmel", seit 1975 im Verein. Wer kennt sie nicht als handtaschenschwingende Apollonia, die sich mit neumodischen Dingen wie dem Online-Shopping oder den Sprachcomputern der deutschen Telekom rumärgern muss. Auch als Hausmeister oder in weiteren Rollen gehen ihr die Ideen nicht aus.



Gabi Hartmann, Brigitta Kempf und Ilona Strauch

Seit 1975 in der "Sexiegruppe" vertreten, die immer wieder mit tollen Ideen für ein abwechslungsreiches Programm sorgen. Der Name entstand, da die Truppe ursprünglich aus sechs Personen bestand.



Tanja Hofmann

Ihre Karriere in der WfK begann sie als Mitglied der Tanzgruppe im Jahre 1984. Mittlerweile hat sie sich als äußerst beliebte Büttenrednerin einen festen Platz auf der Kaicher Bühne gesichert. Sowohl als Hertha, gefrustete Ehefrau, Bauchredner (mit dem eloquenten Vogel "GRÄFIN") und...und...und..., als auch bei den Zwiegesprächen mit Ihrer Schwester Kerstin Höhl ist sie sehr erfolgreich und im Programm nicht mehr wegzudenken.



Kerstin Höhl und Tanja Hofmann

Bei ihren beliebten Zwiegesprächen schießen sie sich gegenseitig die "Wortgefechts-Bälle" zu. Als zänkisches Ehepaar kennt und liebt man sie. Auch wenn sie meist unterschiedlicher Meinung sind, ernten sie nach ihren Reden regelmäßig tosenden Applaus.



Christina Fiala und Vanessa Grün

Unser Nachwuchs in Sachen Zwiegespräch. Seit 2013 auf der Bühne, sorgten sie mit ihrem Auftakt, dem "Euronormgebiss", für Furore. Auch "Mario, der Superlover" wird allen noch lange im Gedächtnis bleiben. Wir sind uns sicher, dass wir noch einiges von den beiden hören werden, da sie sensationell beim Publikum ankamen.



Stefanie Bahr und Susanne Denzer

Bild und Informationen folgen.